ensemble
Simone Marchesini

Simone Marchesini

Darsteller

Simone Marchesini hat sein Gesangsdiplom am Konservatorium von Trient bei Mattia Nicolini erworben. Er war 2014 Finalist beim "Concorso Gian Giacomo Guelfi" in Bozen und im selben Jahr Gewinner des "Concorso 'G.G. Ferrari' in Rovereto. Von 2010 bis 2012 hat er sich an der "Accademia Lina Aimaro Bertasi" unter der Leitung des Baritons Alberto Gazale weitergebildet und außerdem Meisterkurse bei Rockwell Blake, Nicola Ulivieri und Sara Mingardo besucht. In den Theaterhäusern von Pesaro, Jesi und Cagli hat er die Rolle des Conte Almaviva in Mozarts "Le Nozze di Figaro" gesungen; den Belcore in Donizettis "Der Liebestrank" sang er im Waltherhaus Bozen und im Forum Brixen, wo er bereits als Pappacoda in der Operette "Eine Nacht in Venedig" auf der Bühne stand. Im Februar 2016 debütierte er als Figaro in Rossinis Oper "Il barbiere di Siviglia", welche im Rahmen des "Progetto Opera Academy" unter der Leitung von Cecilia Gasdia und des Regisseurs Pier Francesco Maestrini im Teatro Ristori von Verona aufgeführt wurde.

Im "Auditorium Melotti" von Rovereto war er an der Uraufführung der zeitgenössischen Oper "La Gilda furiosa" (Text: Stefano Benni, Musik: Giulia Tagliavia) beteiligt. Anschließend sang er den Dandini in Rossinis "Cenerentola" und beim "Festival Appennino in Canto" den Marullo in Verdis "Rigoletto".

Im Oktober 2017 wird er am Teatro Lirico von Cagliari die Rolle des Bello in der Puccini Oper "La Fanciulla del West" unter der Leitung des Dirigenten Maestro Donato Renzetti und dem Regisseur Ivan Stefanutti interpretieren.

Mitgewirkt bei:

» Die Fledermaus
» Der Liebestrank
» Eine Nacht in Venedig